Darüber spricht die Wirtschaft:

Nachrichten und Mitteilungen

Lesen Sie an dieser Stelle interessante News für Arbeitgeber und Unternehmer: Urteile aus dem Arbeitsrecht, Wirtschaftsnachrichten oder politische Kommentare finden Sie hier informativ aufbereitet.

11.01.2018

Honorarhöhe als Indiz bei der Statusfeststellung

Das Bundessozialgericht hat in einer aktuellen Entscheidung (Urteil vom 31.03.2017, B 12 R 7/15 R) über die sozialversicherungsrechtliche Statusbeurteilung eines Erziehungsbeistandes entschieden.

Im zugrundeliegenden Fall hatte der klagende Landkreis als Träger der öffentlichen Jugendhilfe Verträge mit freien Trägern und Einzelpersonen geschlossen, die die Leistungen der Jugendhilfe vor Ort in den Familien erbringen. Der von dem Verfahren betroffene Heilpädagoge war neben einer...lesen Sie weiter


11.01.2018

Haftung des Arbeitgebers für Fehler des Betriebsarztes

Außerdem hatte das Bundesarbeitsgericht kürzlich über einen Fall zu befinden, in dem es um die Haftung des Arbeitgebers für vom Arbeitnehmer behauptete Fehler des Betriebsarztes ging (Urteil vom 21.12.2017, 8 AZR 853/16).

Die klagende Mitarbeiterin war von 2011 bis 2012 bei dem beklagten Arbeitgeber als Angestellte in der Abteilung Controlling beschäftigt gewesen. Zwischen dem Arbeitgeber und einer freiberuflich tätigen Betriebsärztin hatte ein Vertrag bestanden, mit dem der Arbeitgeber der...lesen Sie weiter


11.01.2018

Mindestlohnwirksamkeit von Prämien, Zulagen, Zuschlägen, Urlaubsgeld etc.

In drei aktuellen Entscheidungen hatte das Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 22.03.2017, 5 AZR 625/16, Urteil vom 24.05.2017, 5 AZR 431/16 und Urteil vom 20.09.2017, 10 AZR 171/16) über die Mindestlohnwirksamkeit von Prämien, Zulagen, Zuschlägen, Urlaubsgeld etc. zu entscheiden.

Im ersten Fall war der Kläger bis Ende 2014 bei dem beklagten Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb für Geflügel in Schichtarbeit beschäftigt gewesen. Nach der Beendigung seines Arbeitsverhältnisses machte er vor dem...lesen Sie weiter


11.01.2018

Annahmeverzug des Arbeitgebers bei Hausverbot

In einem aktuellen Fall vor dem Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 28.09.2016, 5 AZR 224/16) stritten die Arbeitsvertragsparteien über Vergütung wegen Annahmeverzuges für einen zurückliegenden Zeitraum.

Der Kläger war bei dem beklagten Unternehmen des Gebäudereiniger-Handwerks als Wagenschieber in einem Objekt beschäftigt gewesen. Im Mai 2011 kam es zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen dem Betriebsleiter des Kunden und dem Kläger, in deren Verlauf der Kläger den Betriebsleiter...lesen Sie weiter